Mo – Do
Fr
Sa
So
:
:
:
:
12:00 – 23:00 Uhr
12:00 – 24:00 Uhr
12:00 – 24:00 Uhr
12:00 – 23:00 Uhr
 
heute (09.06.2010)  
Lago Bay closed
Strandgenuss Grill closed
 
BAY TODAY ARCHIV
 
  Multikulturell, chic und indie

Mein Sonntag auf der Lago Bay Terrazza - ein Bericht von Jannes Vahl (PRINZ Hamburg)

Mit dem Umzug an die St. Pauli Landungsbrücken ist die Lago Bay Terrazza noch näher an die Stadt gerückt. Grund genug für PRINZ-Reporter Jannes Vahl (28), sich das neue alte Hangout am Hafen genauer anzusehen. Ein Bericht über Sonne, Palmen, "viel Zeit und wenig Hektik"

Es ist Sonntag Nachmittag im August – die perfekte Zeit also für die Elbe. Viele Sonnenanbeter machen sich auf den Weg zum Lago Bay Reloaded, um nach der Eröffnung im Juni auch endlich mal zu schauen, wie es sich der Beachclub-Drilling auf dem ehemaligen Parkdeck an den Landungsbrücken gemütlich gemacht hat. Um es vorweg zu nehmen: Er hat es sich sehr gemütlich gemacht, so thronend und offenherzig zwischen der Hafencity und der Fischauktionshalle.

Die erste Veränderung: Man muss von der U- beziehungsweise S-Bahn Landungsbrücken nur noch 3 Minuten laufen, bis man am Ziel ist. So wirkt der Beachclub auch näher am Puls des Hafens – so ruhig und abgeschieden die drei benachbarten Clubs in den letzten Jahren an der Van-der-Smissen-Straße auch waren, umso spannender ist es doch auch, wenn Schiffe anlegen und hupen, Touristen und Besucher aus Reise- oder HVV-Bussen aussteigen, Fotos gemacht werden und sich in allen Herrgotts Sprachen über den Hamburger Hafen gefreut wird. Die nächste Neuerung: Es geht jetzt erst einmal eine Treppe hoch, anstatt wie in der Vergangenheit ebenerdig über einen Parkplatz durch die großen Bastpforten. Oben wartet an diesem Sonntag auch kein Türsteher, der fragt, ob man Getränke in seiner Tasche in den Club schmuggeln will, das wollte man aber auch sowieso noch nie. Was man aber immer schon wollte: Die Offenheit und das Erhabene dieser im wahrsten Sinne hervorragenden Position. Jetzt kann man fast den ganzen Hafen überblicken, wenn man an der Reling der Lago Bay Terrazza steht. Diese exponierte Lage kombiniert perfekt das heimische Terrassen-Gefühl mit dem Blick von Hamburg auf die ganze Welt. Und so rückt auch fast die Frage nach dem heutigen DJ etwas in den Hintergrund, denn Gemütlichkeit dominiert tagsüber doch eindeutig vor dem Nachtleben, das sich hier später am Tag nahtlos an die Sonnenstunden anfügt.

Nach ein paar Schritten in den Beachclub hat man die wesentlichen Stationen schnell überblickt, rechts das Bistro Diego’s Grill, wo der Meister Würstchen, Steaks vom Land und aus dem Meer und Burger für alle Nicht-Salat-Esser zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis grillt. Links reihen sich die Information, der gute alte Eiszeit-Stand, ein Stand mit Beautyprodukten, Sonnenbrillen und Lago-Compilations und die große Bar aneinander. Schaut man geradeaus, sieht man neben dem unnachahmlichen Blick über Elbe, Kräne und Hafen einen Sandkasten mit dem wohl feinsten und weißesten Sand (und dem wohl azur-blausten und süßesten Pool) in ganz Hamburg. Im Moment ist der Sand ja leider noch ziemlich häufig nass, aber den Kindern gefällt das gerade, da klebt er umso besser.

Die riesige Karte ist imposant, vielen reichen in so einer Location aber eigentlich auch kühles Bier, Alster, ein guter Weißwein, Bio-Limonade und vielleicht noch ein Champagner. So bunt wie die Karte ist auch das Publikum: Zwischen 25 und 55 Jahren alt, multikulturell, Chic und Indie, überall sieht man Jeans, Turnschuhe, Tops und T-Shirts in lila, türkis oder sonnengelb – und zum Glück nur ein einziges Hemd von „Ed Hardy“. Auf vielleicht 1000 Quadratmetern und geschätzten 100 Plätzen tummeln sich zahllose Pärchen: männlich, weiblich, natürlich auch gemischt – im Sommer und gerade im Sommer im Lago Bay darf gerne geflirtet werden. Pärchen sitzen unter Palmen, unter Sonnenschirmen, unter dem Pagodendach der Bar, unter den Plakaten vom Moondoo, in den weißen Outdoor-Polstermöbeln, in Liegestühlen, in Strandkörben oder unter den putzigen Obstbäumchen.

Viele tragen heute wegen einiger Wölkchen lieber Lederjacke über dem T-Shirt und Sneaker anstatt FlipFlops, eine fröhlich-grinsende Bedienung schlängelt sich an einem „Welt Kompakt“-Leser vorbei, überhaupt scheinen sich viele Gäste viel Zeit und wenig Hektik mitgebracht zu haben: Man sieht nur 2 iPhones, dafür aber 6 Kinder, 28 nackte Füße im Sand und 5 Bücher.

Nach zwei Stunden im Beachclub beginnt DJ Mellow seine Arbeit. Vorher plätscherten die genialen tagsüber-im-Lago-Ambientklänge durch die Luft, jetzt startet der Porcaro Bay. Mellow macht seine Arbeit gut, der hanseatische Wettergott auch und man darf gespannt sein, an wie vielen Tagen es in diesem sechsten Lago-Sommer Sonne und an wie vielen Abenden es in diesem Beachclub Programm geben wird. Besonders darf man sich aber auf die angekündigten spontanen Sessions der Moondoo-Residents vor ihren Club-Nächten freuen, doch jetzt ist erst einmal wieder ein Wochenende zu Ende...
 
 
BAY ARCHIV
MUSIK
Lago Compilations



Holt Euch den sommerlichen Sound der Lago Bay Terrazza direkt auf den iPod: "Lago Vol. 2 - compiled by
Rivera Rotation (Lounge Rec.)"
ist ab sofort als Download-Compilation in allen gängigen Online Music Stores erhältlich.

Immer noch gut:
"Lago Vol. 1" - gemixt von
Raphaël Marionneau & Kid Alex.

Die legendäre Doppel-CD bekommt Ihr in gut sortierten CD-Läden.

DRINKS & MORE
BAR
Bar-Kultur ist im Lago Bay gel(i)ebte Leidenschaft. Unser Angebot umfasst ein sommerliches Angebot an kühlen und hochwertigen Drinks. Ob klassische oder moderne Cocktails, leichte Weine, Champagner, Biere oder eins der vielen alkoholfreien Erfrischungsgetränke: Wer gern genießt, ist an der Lago-Bay-Bar genau richtig.

AKTUELLER HINWEIS: VATTENFALL-GUTSCHEINE BLEIBEN GÜLTIG

Die Lago Bay Coupons aus dem „Vattenfall Highlights“ Magazin können bis 15.9.2010 an der Bar im Hamburg del Mar eingelöst werden.